sponsored by:
kelag_sponsorknt_sponsorasko_sponsorklgft_sponsor
< Der Ruderverein Villach räumte groß ab
26.04.19 12:41 Uhr Alter: 25 Tage

Kärntner Junioren-Vierer hat die EM im Visier


Nach einem erfolgreichen ersten Rudertag musste die 85. Auflage der Internationalen Kärntner Ruderregatta am Sonntag abgebrochen werden. Die Wetterbedingungen ließen keine Wettfahrten zu. Am späten Vormittag entschied sich der Kärntner Ruderverband und Jury-Präsident Walter Angermayr dazu, die Regatta abzubrechen. „Nachdem vor allem der Wind keine fairen Wettfahrten zuließ und bereits einige Boote gekentert waren, entschlossen wir uns die Regatta abzubrechen“, erklärt KRV-Obmann Heiner Neuberger.

Dennoch brachten die Rennen wichtige Erkenntnisse für den österreichischen Ruderverband. So kristallisierte sich bei den Junioren ein rein Kärntner Vierer heraus. Die drei Villacher Philip Barta, Michal Karlovsky und Bernd Gutschi werden zusammen mit Martin Riedel (RV Nautilus) bereits nächstes Wochenende in München versuchen, sich für die Junioren-Europameisterschaft im Mai zu qualifizieren. „Wir haben nun die beste Kombination für den Vierer gefunden. Die Chancen stehen gut, dass sie bei der EM in Essen an den Start gehen werden. Vielleicht reicht es auch für die heurige Junioren-WM in Tokio“, freut sich KRV-Sportwart Gernot Pacher.  
Magdalena und Katharina Lobnig gingen am Sonntag noch im Doppelzweier an den Start und konnten ihren Vorlauf in einer Zeit von überlegen für sich entscheiden. 

Ergebnisse Samstag >>>            Ergebnisse Sonntag >>>