sponsored by:
kelag_sponsorknt_sponsorasko_sponsorklgft_sponsor
< Kärntner Junioren-Vierer hat die EM im Visier
02.09.19 17:20 Uhr Alter: 46 Tage

Magdalena Lobnig schafft Olympia-Quali


"Ich war noch zwei Stunden nach dem Rennen in Schockstarre", hatte Magdalena Lobnig nach dem enttäuschenden fünften Platz im Halbfinale am Freitag gemeint. Leicht gehandicapt durch eine erst kurz vor der Weltmeisterschaft überstandenen Nebenhöhlenentzündung, musste die Kärntnerin daher im B-Finale starten. Am Ende wurde sie mit 1,11 Sekunden Rückstand auf die Siegerin Yan Jiang(CHN) Dritte und holte den letzten bei der WM zu vergebenden Quotenplatz für die Olympischen Spiele in Tokio im nächsten Jahr. Trotz des Verpassen des Finales überwog bei der 29-jährigen im Ziel die Freude über das Olympiaticket. "Ich bin super happy. Es war das erwartet schwere Rennen, dementsprechend nervös war ich auch. Heute habe ich mir das Rennen besser eingeteilt als noch im Semifinale. Daher konnte ich gegen Ende des Rennens noch zulegen. Zusammenfassend habe ich doch noch das Beste aus meiner Situation gemacht."

Die Völkermarkterin ist somit die einzige ÖRV-Athletin, die sich bei der heimischen Weltmeisterschaft für Olympia qualifizieren konnte. Präsident Horst Nussbaumer hofft dennoch zwei weitere Boote nach Tokio schicken zu können. Im Frühjahr gibt es noch die sogenannten "Restquotenregatten", wo die letzten Tickets nach Asien vergeben werden. 

Auch Nationaltrainer Carsten Hassing war nach dem B-Finale erleichtert: "Wir waren natürlich am Freitag enttäuscht, dass es nicht für das Finale gereicht hat. Jetzt sind wir aber froh, dass sie es geschafft hat. Magdalena hatte eine schwierige Saison. Wir haben alle unser bestes gegeben, dass es für Tokio reicht."

Für Lobnig steht nun einmal die Regeneration im Vordergrund, danach will sie sich das passende Team für die Vorbereitung auf Olympia aufbauen.Ich suche einen Trainer, der regelmäßig vor Ort ist, das Organisatorische übernimmt. Im Jänner und Februar steht sogar ein Wechsel in die USA im Raum. Genevra Stone, Olympia-Zweite von Rio de Janeiro, bot Lobnig an sich in Texas auf Tokio vorzubereiten. "Das Angebot werde ich nach Absprache mit dem ÖRV höchstwahrscheinlich annehmen."
(Quelle: www.kleinezeitung.at)